Loading...

Netzwerk NABburg

Ganz schön gesund.

Winterzeit ist Schnupfenzeit, und deshalb stellt das Netzwerk Nabburg im Dezember das Thema Gesundheit in den Mittelpunkt seiner Imagekampagne. Und weil es in Nabburg ein wahrhaft starkes Beratungsangebot für fast jedes medizinische Problem gibt, stand der weltberühmte US-Kraftprotz Popeye Pate für das Monatsthema.

Der Gesundheitssektor ist ein Kerngebiet öffentlicher Daseinsvorsorge. Während es andernorts im ländlichen Raum zunehmend schwierig wird, eine ausreichende ärztliche Versorgung sicherzustellen, sieht es in Nabburg ungleich günstiger aus: Hier gibt es nicht weniger als 30 Ärzte in 18 Praxen unterschiedlicher Fachrichtungen, neun Physiotherapiepraxen, zwei Apotheken, ein Sanitätshaus, einen Zahntechniker, drei ambulante Pflegedienste, ein Schlaflabor, zwei Pflegeheime, eine Hebammenpraxis und nicht zuletzt zwei Fitnesscenter – ein Rundumpaket für die Gesundheit, geballt wie die muskulösen Unterarme von Popeye!

Natürlich hofft jeder, dieses breitgefächerte Angebot nicht krankheitsbedingt in Anspruch nehmen zu müssen, doch irgendwann brauchen wir alle einen Arzt. Dann ist es von Vorteil, wenn man vor Ort Hilfe findet, statt lange Anfahrtswege in Kauf nehmen zu müssen. Das ist gerade für junge Familien ein wichtiger Aspekt, wenn sie mit dem Gedanken spielen, ihren Lebensmittelpunkt nach Nabburg zu verlegen.

Wenn es eine Verkörperung für Gesundheit und Vitalität gibt, dann ist es der 1929 von dem amerikanischen Zeichner Elzie Crisler Segar erfundene, vor Kraft und Schlagfertigkeit strotzende Matrose, der bis heute als Comicfigur namens Popeye weltbekannt ist. Deshalb ziert diese Gestalt nun die Plakatwände für die Nabburger Imagekampagne... na ja, genaugenommen nicht der Original-Popeye, aber immerhin ein würdiges Nabburger Double des Muskelmannes: Dr. Josef Pürner, Arzt mit jahrzehntelanger Erfahrung, mimte Popeye überzeugend mit Matrosenmütze und -hemd, Pfeife, zugekniffenem Auge, Anker-Tattoo und natürlich einer Dose Kraftspinat.

Der Fototermin hat ihm sichtlich Spaß gemacht – und das dabei entstandene Bild vermittelt amüsant eine ernsthafte Botschaft: Dr. Pürner und seine rund 200 Nabburger Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus den Gesundheitsberufen haben locker so viel Power wie Popeye – aber sie vergeuden sie nicht wie der in pausenlosen Prügeleien, sondern sie stellen ihre ganze Kraft in den Dienst ihrer Patienten.

Hier erfahren Sie noch mehr über das Netzwerk NABburg oder über NABburg - unsere Stadt