Loading...

eCarsharing in Nabburg - E-Mobilität

Nabburg loves AC/DC - Anmelden-Buchen-Losfahren - und das ganz ohne Emission

Ab sofort steht in Nabburg ein BMW i3 als eCarsharing-Fahrzeug für die Bevölkerung zum Ausleihen bereit. Unterstützt wird die Stadt dabei vom Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz (ZV KVS) und dessen Kooperationspartner der E-WALD GmbH.

Egal, ob schnell zum Einkaufen, für einen Wochenendtrip oder den Geschäftstermin - das eCarsharing in Nabburg bietet der Bevölkerung ab sofort eine echte Alternative zum eigenen (Zweit-)Auto. Je nach Bedarf kann dieses für die faire Gebühr von 3,99 Euro pro Stunde beziehungsweise 19 Euro am Tag flexibel gebucht werden. Bei dem E-Auto handelt es sich um einen brandneuen BMW i3S, der rein-elektrisch und emissionsfrei bis zu 300 Kilometer weit kommt und bis zu 160 km/h schnell fährt. Seinen festen Standort hat der 184-PS-starke E-Flitzer am Parkplatz Seyerlein-Garten im Schießstättenweg. Um den elektronisch-angetriebenen BMW nutzen zu können, ist eine Registrierung unter www.e-wald.eu notwendig; dafür fallen einmalige Anmeldekosten in Höhe von 10 Euro an. Der Strom zum Laden des eCars ist inklusive.

Als regionale Kooperationspartner hat sich Nabburg den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz mit Sitz in Amberg und die EWALD GmbH aus Teisnach zur Seite geholt. Das Unternehmen zählt seit 2015 zu Deutschlands führenden Anbietern im Bereich Elektromobilität, wobei sich die GmbH dabei vor allem auf ländliche Regionen spezialisiert hat. „Modeme Mobilitätslösungen sind nicht allein Sache von Großstädten. Auch wir im ländlichen Raum müssen uns engagieren, um die Mobilität der Zukunft aktiv mitzugestalten. Es wird ·spannend, wie das eCarsharing in Nabburg angenommen werden wird", so Nabburgs 1. Bürgermeister Armin Schärtl.

Mit den bereits eingeführten eCarsharing-Standorten in Amberg, Neustadt a. d. Waldnaab und Wackersdorf konnte der ZV KVS bislang nur Positives verbuchen:,,Von Anfang April bis Ende Oktober wurden die E-Fahrzeuge in Amberg insgesamt 553 Mal gebucht und waren knapp 63.000 Kilometer unterwegs - das zeigt, dass hier definitiv Interesse und Bedarf besteht", weiß Sandra Schmidt, kommissarische Geschäftsführerin des Zweckverbands.

„Die Nutzer kommen dabei aus den verschiedenen Altersstufen, egal, ob Fahranfänger oder Rentner, und buchen aus unterschiedlichen Anlässen heraus, mal für die Geschäftsreise, mal schnell zum Einkaufen, für den Wochenendtrip in die Berge oder auch um das Fahren in einem E-Auto selbst hautnah zu erleben."

Und so geht's:

  1. Anmelden:
    Vor der ersten emissionsfreien eCarsharing-Fahrt ist eine Registrierung notwendig - ganz einfach, mit wenigen Klicks unter https://drive.e-wald.eu/registrierung. Dort haben die Nutzer zwei Möglichkeiten:
    Über die Vertriebsstelle: Zum einen können sich Neukunden ihren Vertrag per E-Mail zu senden lassen und mit diesem plus gültigem Führerschein und Personalausweis in das Bürgerbüro des Nabburger Rathauses, Oberer Markt 16 (Einwohnermeldeamt, Herr Thomas Wilhelm) gehen. Dort erhalten sie nach der Datenprüfung ihre Kundenkarte ausgehändigt.
    Über Onlineprüfung: Zum anderen ist es möglich, die persönlichen Daten inkl. Führerschein via Videoüberprüfung verifizieren zu lassen. Dazu muss bei der Registrierung der Haken bei „via Videoüberprüfung verifizieren" gesetzt werden. Nach einem Video-Telefonat erhält der Nutzer seine Karte per Post. Die erste Fahrt kann gleich nach ·erfolgreicher Onlineprüfung gebucht werden.
  2. Buchen:
    Um den BMW i3 zu buchen, müssen sich die Nutzer unter https://drive.e-wald.eu/ mit ihrem Passwort sowie der Kunden-/Kartennummer anmelden. Nun kann das E-Auto am gewünschten Tag zur jeweiligen · Uhrzeit im Kalender gebucht werden. Die Buchung kann zudem über die Flinkster-App der Deutschen Bahn erfolgen.
  3. Losfahren:
    Am gebuchten Tag Lind zur ausgewählten Stunde steht das E-Auto am jeweiligen Standort einsatzbereit. Auf- und abschließen lässt sich der BMW schlüssellos mit der Kundenkarte am Lesegerät an der Windschutzscheibe oder mit der App - und los geht die Fahrt: lautlos, ohne Abgase, ökologisch und umweltfreundlich. Bei Fragen rund um das Fahrzeug steht den Nutzern die E-Wald-Hotline 0800 392534624 rund um die Uhr zur Verfügung.

Weitere Infos -zum Nabburger eCarsharing gibt es unter www.zv-kvs.de/ecarsharing und https://e-wald.eu.

 

Über den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz

Gegründet wurde der ZV KVS im November 2014 von 11 Gründungsmitgliedern als „klassischer" überwacher des ruhenden und fließenden Verkehrs. Heute erfüllt der Zweckverband diese Aufgabe für knapp 80 angeschlossene Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften. Dabei entwickelt sich der ZV KVS ständig weiter, schließlich hat er sich ein Ziel gesetzt: Seinen Kommunen, die sich insbesondere im ländlichen Raum befinden, als Dienstleister rund um die Themen Mobilität, Digitalisierung und Sicherheit zur Seite zu stehen und gemeinsam mit ihnen an dieser anspruchsvollen Aufgabe zu arbeiten.

Kontakt:
Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Schlegl
Liebengrabenweg 1
92224 Amberg
Tel. 09621 / 769 16 -14
presse@zv-kvs.de

 

Quelle und Download:
Pressemitteilung des Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz vom 28.11.2019